News

Wer das liest ist undoof

Nach all den Jahren hat sich loft.de doch mal neue Klamotten übergestreift – der eine oder andere wird’s bemerkt haben, spätestens wenn er das hier liest.

Wir fassen uns kurz: stolz wie Bolle (wer ist eigentlich dieser Bolle?) sind wir. Das „neue“ loft.de hat ein paar saugeile und hoffentlich selbsterklärende Features, vermutlich auch ein paar noch nicht gefundene Bugs (in diesem Fall bitte gern bescheid sagen, es gibt auch nichts zu gewinnen!), und soll im Großen und Ganzen zumindest ein klitzekleines Gegengewicht darstellen zu den unzähligen über Fremdplattformen sonstwo verteilten Infos.

Datenschutz und das ganze Zeugs

Heißt, anders gesagt: alles hier ist „in unserer Hand“, wir setzen keine Tracking-Pixel oder sonstige Schweinereien (mehr) ein (denn let’s be honest – wenn wir euch damit auf unsere Konzerte zwingen müssten, läuft sowieso was falsch), lesen keine Logfiles, bemühen uns hier stets um Korrekth- und Lässigk-eit, und sehen loft.de wieder mehr als von uns selbst bestückte Haupt-Info-Quelle zu unseren Konzerten an. (Und freuen uns über Feedback und Augenhöhe anstatt über Abrufzahlengewichse.)

Sozialmedien

Vor allem Facebook-Events (& -Fanpage), Songkick und Instagram werden nicht vernachlässigt, sondern entsprechend hemdsärmelig weiter bespielt (und gerade in den Events auf Facebook sagen wir manchmal kurzfristig aktuelle Sachen durch, zB wenn Tickets knapp werden o.dgl.), – Spotify und Twitter existieren irgendwie so nebenbei auch gelegentlich, Tumblr ist tot und Twitter zu politisch oder literarisch für unsere Absichten, und aus Youtube halten wir uns weiterhin eher raus (verlinken nur manchmal Fremd-Clips, klar) aus dem gleichen Grund, aus dem wir auch Snapchat nicht richtig buchstabieren können.

Nerdstuff

Die Detailnerds werden die funktionierenden RSS-Feeds für Events und Blog hoffentlich zu schätzen wissen (und alle anderen .. äh .. auch.) Alle Links bzw. URLs der „alten“ Site zu den einzelnen Events der Gegenwart und Zukunft sollten weiterhin funktionieren (falls nicht: siehe oben, bitte bescheid geben!), die Sachen der Vergangenheit mussten wir allerdings -wiesagtman?- aus Faulheitsgründen, dings, also die wurden jedenfalls nicht übernommen, weil pain in the ass.

tl;dr:

Anmerkungen, Kommentare, Fehlermeldungen, Liebesbriefe gern per Elektropost an frank [at] loft [.] de, denn der kümmert sich hier (indem er von sich selbst in der dritten Person schreibt) primär um das ganze Gesumse online.

Mehr Gelaber („Meinten sie ‚News-Beiträge‘?“) dann bald, wenn nötig. Ihr kennt das.

(Riesenherzen für die Entwicklung der Site übrigens an WordPress-Checker und Coding-Großmeister Robin Benad!)

Gästeliste statt Dispo

(aka: „street team job offer“)

Zu viele tolle Konzerte, zu wenig tolles Geld? Den Lottogewinn schon wieder verkackt? Am besten also gratis auf Konzerte? Das lässt sich tatsächlich machen. Also die Sache mit den Konzerten (nicht die mit dem Lottogewinn). Und zugegebenermaßen nicht „einfach so“, aber als Teil unseres FLYERTEAMS gern immer mal wieder. Wir suchen fast immer Frischfleisch!

It works like this, basically: im Tausch gegen kurze Papier-Verteilerjobs (keine Sorge: nur Konzertflyer, keinen totalen Mist!) bekommt ihr freien Eintritt (aka „Gästeliste“) beim jeweiligen Konzert hinterher. Oder manchmal auch bei anderen, wenn sich das machen lässt. Und generell lässt sich ja immer vieles machen. Ihr kennt das.

Ihr solltet also: zuverlässig & pünktlich sein können (eh klar), Konzertbock haben oder entwickeln, zudem noch irgendeine Art von Positivität ausstrahlen (aka „die Leute nicht verschrecken beim Verteilen, sondern im Idealfall sogar anlächeln“), und .. euch, wenn das bis hierhin machbar klingt, mal bei papercrew@loft.de melden, dann nehmen wir euch nach kurzer Erklärbär-Rücksprache in unsere Team-Liste auf.

Hund, liegend, süß
Nellie, Bürohund. ❤ Hat nichts mit dem Streetteam zu tun. Liegt nur niedlich rum.