News-Beitrag

COVID-19-/Corona-Infos & -Updates

➤ Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2021, 18 Uhr

Liebe Konzertmenschen,

wie ihr vermutlich wisst, sind aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 („Coronavirus“) seit 11. bzw. 14. März 2020 Großveranstaltungen in Berlin behördlich untersagt.

Das Wichtigste zuerst: für alle durch uns veranstalteten Konzerte arbeiten wir, wo immer es geht, an Ersatz-/Nachholterminen. Falls ein solcher Ersatztermin nicht realisiert werden kann, bieten wir unterschiedliche Kompensationsmöglichkeiten an. Über den Status der einzelnen Konzerte informieren wir -mindestens- in der jeweiligen Detailansicht hier auf loft.de sowie im dazugehörigen „Event“ auf Facebook. Eine vollständige Liste aller momentan betroffenen Konzerte mit dem jeweils aktuellen Status findet sich auch hier am Ende dieser Seite.

Trotz der umfangreichen Organisationsprozesse in der aktuellen Lage – einem absoluten Ausnahmezustand – möchten wir euch immer zeitnah mit den neuesten Infos versorgen.

Was bedeutet das?

Grundsätzlich sind wir bestrebt, den Status aller betroffenen Konzerte fix zu definieren. Weiterhin gilt, dass alle Ticketinhaber:innen der Konzerte ein Recht auf Kompensation wahrnehmen können.

Ob für ersatzlos abgesagte Konzerte neben der gesetzlich vorgesehenen „Gutscheinregelung“ (s.u.) auch eine monetäre Rückerstattung angeboten werden kann, ist von Veranstaltung zu Veranstaltung unterschiedlich.

Für den Fall, dass ein Konzert nachgeholt wird, behalten dazugehörige Tickets auf jeden Fall ganz automatisch für den neuen Termin ihre Gültigkeit. Wer einen solchen Nachholtermin nicht wahrnehmen kann, hat ebenfalls ein Anrecht auf Kompensation.

Informationen über die jeweils vorgesehenen Kompensationsmöglichkeiten gibt euch die VVK-Stelle, bei der das jeweilige Ticket gekauft wurde in unserem Namen.

Wenn (also: so lange) der Status eines Konzerts noch offen/unbekannt ist, bitten wir noch um ein wenig Geduld. Hier prüfen wir gerade, ob/wie/wann Nachholtermine gefunden werden können, und liefern so schnell wie möglich Infos nach.

Generell gilt auch, dass wir uns in der momentanen Situation natürlich über jede_n freuen, die/der davon absieht, einen Ticketkauf zu stornieren – zur Unterstützung von Künstlern und Kulturschaffenden, deren Existenzen akut bedroht sind.

Warum dauert das so lang & was heißt „Status offen“?

Zugegebenermaßen würden wir auch gern schneller für Klarheit sorgen – in vielen Fällen sind jedoch ganze Touren betroffen, die sich nicht „einfach so“ mal eben verschieben lassen. Bis ein Tourplan umgebaut werden kann und alle neuen Termine unter Dach und Fach sind, kann es durchaus mal ein paar Wochen oder sogar Monate dauern (gerade in der aktuellen Situation). In einigen Fällen ist der Nachholtermin für Berlin auch schon „eingetütet“, muss aber noch auf die Ankündigung warten wegen noch offener Details bei einem anderen Teil der Tour. Aber: wir beeilen uns, versprochen.

(Aus dem gleichen Grund gilt, übrigens, auch bei verschobenen Konzerten, die erst nach einem Zeitraum entsprechend geltender offizieller Anordnungen hätten stattfinden sollen: in der Regel mussten hier gesamte Touren verschoben werden aufgrund einiger Einzeltermine, die Durchführung der Tour in jenem Zeitraum ist dann also nicht möglich. Wir sagen auf jeden Fall nichts „grundlos“ ab, bzw. verschieben Termine nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.)

Was hat es mit diesen „Gutscheinen“ auf sich?

Wenn Kulturschaffende während des derzeitigen kompletten Ausfalls aller Umsätze auch noch Eintrittspreise für abgesagte Veranstaltungen erstatten müssten, wären viele von ihnen in der Existenz bedroht. Das hätte auch Folgen für die Endkund:innen, die dann unter Umständen gar keine Erstattung mehr erhalten könnten. Die vom Gesetzgeber beschlossene Gutscheinregelung stellt also sicher, dass das kulturelle Leben in Deutschland auch nach der Coronakrise weitergehen kann.

Es wurde damit eine Sonderregelung beschlossen, durch die Ticketinhaber:innen eines vor dem 8. März 2020 gekauften Tickets eine Erstattung in Form eines Gutscheins erhalten, der für andere Veranstaltungen des jeweiligen Veranstalters genutzt werden kann. Damit auch die Interessen der Verbraucher:innen gewahrt bleiben, besteht auch die Möglichkeit einer Auszahlung des Gutscheins nach dem 31. Dezember 2021, die außerdem durch eine Härtefallregelung für eine vorzeitige Erstattung ergänzt wird. Die Gutscheinlösung ist also ein Kompromiss, mit dem die Politik in dieser Ausnahmesituation den berechtigten Interessen der Verbraucher:innen und Veranstalter:innen gerecht werden möchte.

Für Tickets, die nach dem 8. März gekauft wurden, gilt dies nicht, hier greifen die üblichen Regelungen zu Umtausch und Erstattung.

Betroffen sind die folgenden unserer Konzerte. Aufgrund der aktuellen Lage und der damit verbundenen Auflagen …

… müssen/mussten folgende Konzerte leider ersatzlos ABGESAGT werden:

(sortiert nach ursprünglich geplantem Termin ab Mitte März 2020 aufsteigend)

… werden folgende Konzerte verschoben/verlegt und an neuen Terminen (und/oder anderen Orten) NACHGEHOLT:

(sortiert nach ursprünglich geplantem Termin ab Mitte März 2020 aufsteigend)

… ist der Status der folgenden Konzerte derzeit noch OFFEN bzw. „in Klärung“:

(sortiert nach ursprünglich geplantem Termin ab Mitte März 2020 aufsteigend)

Was ist der Status von (Konzert, das hier nicht genannt ist), findet das statt?

Im Moment gehen wir davon aus, ja. Allerdings entwickelt sich die Situation natürlich „dynamisch“ – wir beobachten Anordnungen, Auflagen und deren Entwicklung weiterhin genau. Wenn, falls, sobald sich am Status eines Konzerts (egal zu welchem Termin) etwas ändert, lassen wir’s euch schnellstmöglich wissen.

An wen wende ich mich mit weiteren Fragen/Anliegen?

Erste Anlaufstelle für Information ist loft.de bzw. diese Seite hier – logo. Infos zu den einzelnen konkreten Kompensationsmöglichkeiten gibt es bei der jeweiligen VVK-Stelle. Und bevor alle Stricke reißen: info [at] loft [.] de!

Stay safe!

Loft Concerts