Kafvka

Verschoben!
Do 13. Mai 2021
Sa 26. Februar 2022
Einlass 19 h Beginn 20 h
Eventbild
Tickets
VVK: 16
zzgl. Gebühr
oder bei anderen
Vorverkaufsstellen

Liebe Leute, aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 (“Coronavirus”) und der damit verbundenen Auflagen kann das Konzert abermals nicht wie geplant stattfinden. Wir freuen uns jedoch, erneut einen Nachhol-Termin gefunden zu haben! Die Tickets (sowohl die vom 11.6.20 als auch jene vom 13.05.21) behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Hinter KAFVKA liegen beeindruckende Jahre. 2018 veröffentlicht die Band mit „Alle hassen Nazis“ ihre mit Abstand erfolgreichste Single, die seither auf linken Demonstrationen in Deutschland zum Standard-Repertoire gehört und gleichzeitig eine Menge neuer Fans in die Reihen der Berliner gelotst hat. KAFVKA stehen plötzlich in der Position, das Sprachrohr einer jungen Szene zu sein, die noch viel bewegen möchte und sich gleichzeitig immer mehr mit öffentlichen Anfeindungen auseinandersetzen muss.

Zusammen sind wir größer! Dieses Gemeinschaftsgefühl haben die Berliner auch auf den Schaffensprozess ihrer neuen Platte übertragen. „Paroli“ hat die Band anders geschrieben als ihre bisherigen Werke. KAFVKA sind mittlerweile aus ihrer zentralisierten Quartett-Besetzung zu einem regelrechten Kollektiv angewachsen. 14 Personen haben sich direkt an den Aufnahmen der neuen Platte beteiligt und entwickeln ihr Projekt so weg von einem klassischen Bandkonzept und hin zu einer familiären Kreativgemeinschaft, in der sich jede*r ausleben kann. So klingt „Paroli“ auch musikalisch so divers wie keiner seiner Vorgänger und lässt statt Gitarre, Bass und Schlagzeug auch immer öfter bildgewaltige Beats in den Vordergrund treten.

Auf „Paroli“ wird so eines klar: KAFVKA verabschieden sich von immer mehr kreativen Grenzen und rücken dadurch umso mehr ihre lyrischen Botschaften in den Vordergrund. In den Songs von „Paroli“ erklingen die Botschaften einer Band, deren Wut auf rechte Strukturen und alle anderen, die einer solidarischen Gesellschaft im Wege stehen, in energiereichen Songs kanalisiert wird.

Eventbild