Tash Sultana

Verschoben!
Mo 14. September 2020
Fr 17. September 2021
Einlass 17 h Beginn 19 h
Verlegt!
Max-Schmeling-Halle
Zitadelle
Eventbild
Tickets
VVK: 44
zzgl. Gebühr
oder bei anderen
Vorverkaufsstellen

Liebe Leute, aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 (“Coronavirus”) und der damit verbundenen Auflagen kann das Konzert nicht wie geplant stattfinden. Wir freuen uns jedoch, einen neuen Termin (und einen anderen Ort!) gefunden zu haben, um das Konzert für euch nachholen zu können. Die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Obacht: es gelten außerdem neue Einlass-/Anfangszeiten (17/19 Uhr)!

“Over the last several months my team has been closely monitoring the Covid-19 situation as it applies to my touring. Today I’m here to announce due to government restrictions set in place both here in Australia and abroad in Europe that I will be unable to tour this European Summer. That being said we did not want to announce this without some positive news. We have rescheduled many of the dates for next year, added a few more, and I cannot wait to get back over there in 2021 AND PLAY A REAL SHOW. (…)”

Tash Sultana hat einen rasanten Aufstieg hingelegt – innerhalb von gut drei Jahren von den Straßen Melbournes in die größten Hallen der Welt. Tash verkaufte gleich dreimal hintereinander die O2 Academy in Brixton, bei uns die Berliner Columbiahalle zweimal und in Köln das Palladium ebenfalls dreimal am Stück aus. Das immer solo, mit den vier, fünf Gitarren und all den anderen Instrumenten wie Bass, Keyboards, Flöten, Trompete und anderen mehr, die Sultana so zu den Konzerten mitzubringen gewohnt ist. Musik macht Tash bereits seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen hat damals alles mit einer Gitarre vom Großvater. Seitdem ist Tash autodidaktisch aktiv und beherrscht mittlerweile über zwölf Instrumente.

Für die kommende Tour hat Sultana angekündigt, dass erstmals eine eigene Live-Band auf Reisen mitkommen wird. Das ist nur konsequent, hat sich doch der Sound im Lauf der Zeit immer mehr erweitert und verfeinert. So interessant und aufregend es ist, Sultana bei der virtuosen Beherrschung der ganzen Instrumente, kombiniert mit der Loopstation, zuzuhören und zuzusehen, umso mehr fiel an manchen Stellen auch auf, dass da noch viel mehr musikalisches Potenzial schlummert. Man darf also gespannt sein, wie die Songs der „Notion“-Doppelplatin-EP und des Debütalbums „Flow State“ – für das Sultana mit dem ARIA Award ausgezeichnet wurde – arrangiert sein werden und wie die kommenden neuen Songs im großen Format klingen. Tash wird selbstverständlich das ein oder andere Solo-Stück einweben und mit Sicherheit darf man davon ausgehen, dass der Act auch in großer Besetzung auf der Bühne mit gewohnt großer Energie zu Werke gehen wird. Aktuell werkelt Tash Sultana an dem neuen Album „Terra Firma“. Mit dem vorab erschienenen Song „Pretty Lady“ und der brandneuen Single „Greed“ kann man schon jetzt einen Vorgeschmack auf das neue Werk bekommen.

Eventbild