Declan McKenna

Samstag
Sa 01. Mai 2021
Einlass 20 h Beginn 21 h
Eventbild
Tickets
VVK: 16
zzgl. Gebühr
oder bei anderen
Vorverkaufsstellen

Liebe Leute, aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 (“Coronavirus”) und der damit verbundenen Auflagen wird das Konzert

► nicht wie geplant am 1. Mai 2021 stattfinden ◄

können. Die Show soll nachgeholt werden bzw. wird “verschoben”, allerdings auf einen derzeit immer noch unbekannten Termin.

Wir informieren euch auf allen uns zur Verfügung stehenden Kanälen (primär hier und im dazugehörigen FB-Event) über den Status.

“Hi everyone, I’ve seen lots of you asking about the shows in Feb, March, April and May. I’ve been waiting to know for sure that these dates are out of the question and now I’m sure you’ll understand that they very much are. I have decided to postpone all of these shows, and I am determined to make sure they go ahead in the (not too distant) future. I think it is fair at this point not to announce new dates until we can all be sure they will go ahead, but go ahead they will, and tickets already purchased will remain valid.

In these times your support means so much, so thank you, I’m devastated but even more determined to make the Zeros tour one to remember forever
Declan x”

Mit seinem Debüt „What Do You Think About The Car?“ zeigte Declan McKenna schon vor drei Jahren, dass er sich mit seinem vielfältigen Indie-Pop bereits jetzt mit den ganz großen Künstlern dieses Genres messen kann. Sein Debütalbum ist gekennzeichnet durch einen Mix aus Indie-Pop, New Wave, Elektronik sowie elektrischen und akustischen Gitarren. Auch, wenn man es den Songs aufgrund ihrer musikalischen Leichtigkeit meist nicht anmerkt, schreibt Declan McKenna Protestsongs und setzt sich in den Texten kritisch mit politischen Themen auseinander.

Der Sieg der Emerging Talent Competition beim Glastonbury Festival bescherte dem jungen Musiker aus Hertfordshire einen enormen Bekanntheitsgrad. Fünf Jahre ist das nun schon her und für Declan McKenna geht es seitdem stetig bergauf. In den vergangenen Jahren wurde er zu einem der gefragtesten jungen Acts Großbritanniens.

Kürzlich hat er bekanntgegeben, dass er an seinem zweiten Studioalbum „Zeros“ arbeitet, welches voraussichtlich am 21. August erscheint. Für das neue Werk hat sich Declan McKenna nicht nur musikalisch ins Zeug gelegt: Für das Artwork von „Zeros“ begab er sich auf die Kirmes und ließ sich sechsmal im Rotor um alle Körperachsen wirbeln und mit dem dreifachen seines Eigengewichts gegen die Wand pressen. Der 21-Jährige findet, dass all die Wandlungen, die dabei stattfanden – fliegende Arme, lachen und heulen, wächsernes Gesicht und flauer Magen, Endorphinausstöße, Adrenalinkicks und Angstzustände, „real motion and real emotion“ – ein perfektes Abbild dessen darstellen, worum es auf der Platte geht. Die Themen seien groß und karg, es gehe um die Menschen von heute, die in der Umbruchphase, die unser Planet erlebt, verloren gehen. Alles drehe sich um sich selbst. Der Titel sei ein Sinnbild dieser Kreisbewegungen und spiegele sich entsprechend in dem Fahrgeschäft wider, das ihn so durchgerüttelt habe.

Um die Wartezeit auf das kommende Album zu verkürzen, gibt es jetzt schon Declans neue Single „Daniel, Your’e Still A Child“ zu hören – einen sphärischen Gute-Laune-Song, wie man ihn von Declan McKenna gewohnt ist.

Eventbild