Cuco

Montag
Mo 21. Oktober 2019
Einlass 19 h Beginn 20 h
Eventbild
Tickets
AK: 20
VVK: 17
zzgl. Gebühr
oder bei anderen
Vorverkaufsstellen

Cuco ist Musik in Pastell und verweigert sich jeder konkreten Zuordnung. Der mexikanisch-amerikanische Sänger und Musiker versteht es meisterhaft, Klänge, die eigentlich nicht zusammengehören, in einem größeren Ganzen miteinander zu verbinden. Gleichzeitig erzählt er seine ganz persönliche Geschichten von Liebe und allem anderen mit verhuschter Feinheit. Cuco ist ein überaus unabhängiger Künstler mit einem unbedingten Willen zur Form und versteht es meisterhaft, jedem seiner Stücke einen eigenen, stets träumerischen Sound auf den Leib zu basteln.

So geht es im Stück „Hydrocodone“ um das Schmerzmittel, das er einnehmen musste, nachdem er mit seiner Band auf Tour in einen Unfall verwickelt war, den sie nur knapp überlebten, und das anschließende Gefühle der Isolation. Oder nehmen wir den Track „Bossa No Sé“ vom demnächst erscheinenden Debütalbum „Para Mi“: Unter den trappigen Beats verstecken sich Gitarren, die eine klassische Bosa-Nova-Figur verwenden, darüber singt der 21-Jährige in feiner Absetzung, während im nächsten Moment mit Jean Carter ein ausgewiesen perfekter junger Rapper lässig dazwischen geht und den Track veredelt.

Im nächsten Stück drehen sich die Synthies in ordentliche Höhe, Bläsersätze liegen unter dem halligen Chorgesang, die Produktion schraubt sich in immer weitere und luftigere Höhen, als sei die Fifth Dimension direkt aus den 60ern „Up, Up and Away“ hier eingeschwebt und hätte sich mit dem modernen Klang des neuen Jahrtausend verwoben.

Mit der neuen Platte hat er einen großen Schritt nach vorne getan und hatte endlich die Möglichkeit, ausgiebig an den Tracks zu arbeiten und sie ganz nach seinem Wunsch und Willen klingen zu lassen. Im Mai musste er ein Showcase in Berlin noch kurzfristig absagen, im Oktober kommt Cuco stattdessen in voller Besetzung für eine exklusive Show nach Berlin.