Val Sinestra

Samstag
Sa 06. April 2019
Einlass 19 h Beginn 20 h
Eventbild

Was bedeutet Zerlegung? Zerstörung? Aufteilung? Differenzierung? Die Summe aller Teile ist das Ganze. Das nächste Kapitel wird aufgeschlagen. Kapitel #1 bringt VAL SINESTRA für 5 Termine in die Clubs. Es wird laut, es wird geschwitzt – es wird zerlegt. „Unter Druck“ hat die Band quer durch Deutschland gebracht. Zwischen dem With Full Force, Highfield Festival, Flogging Molly Support-Shows und Kellerkonzerten folgt der erste Vorgeschmack auf etwas Neues. Die Zerlegung hat begonnen.

Supports: KOLARI … Wer rennt die Tür mit dem Gesicht ein, hat jede Menge Asche im Ärmel und macht Unwucht zu Pflugscharen? Keine Ahnung wer. Fakt ist jedoch, dass KOLARI mit ihrer lackfrischen „Praise The Mess“ Split-EP auf Tour gehen. Hier werden Riffs scheibchenweise mit dem Breitschwert vom Schinken der Opulenz geschnitten, bis alle Zahnwurzeln die weiße Fahne schwenken. In das Potpourri aus Wut, spontanem Daumenhakeln und Schläge in die Lebergegend reiht sich nun noch eine ganze Menge Verwirrung und Fatalismus mit ein, was der Wut eher zu- als abträglich ist. Unfall als Feature, High Fives als Höflichkeitsanrede und Eigenschweiß-Pökelung stehen als Serviervorschlag auf der Tageskarte – versprochen!

.. und HEDGER: This five piece band from Berlin rips you off your shoes and makes you float smoothly at the same time. Hedger is doing its own thing in the circus and will never get tired doing so. Their progressive mixture of Mathrock, PostHardcore and Noise reminds you kindly of the Bands you always wanted to hear. Without hesitation this pack tingles between Norma Jean, Dillinger Escape, Botch and Mastodon, but your music school teacher will even hear some jazz influenced tunes. (…) Tight and smokie clubs, people’s kitchen and warm hearted promoters are one of the reasons why Hedger also loves to play subcultural and self-governed/squatted places. (Bekommt ihr selbst übersetzt, oder?)