Newton Faulkner

Verschoben!
Do 28. März 2019
Mo 13. Mai 2019
Einlass 19 h Beginn 20 h
Eventbild

Das Konzert musste leider VERSCHOBEN werden auf den 13. Mai. Karten vom Originaltermin behalten ihre Gültigkeit ODER können natürlich auch dort, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Zitat Newton Faulkner: „I am so so sorry to have to move these European shows, but due to an ill timed medical issue, at the moment I can’t even put my own socks on. I want to give you guys the best possible live show I can and will be back as soon as I can to do just that.“

Newton Faulkner ist ein volkstümlicher Musikant. Das mag sich seltsam anhören, aber wenn man den Ausdruck ernst nimmt, dann ist die Aussage völlig korrekt: Der Brite rühmt sich, ein echter Performer zu sein, und selten fallen Bühnenpräsenz und persönlicher Charakter bei einem Künstler so sehr zusammen. Er plaudert während seiner Auftritte mit den Fans im Publikum, freut sich darüber, sie vor und nach den Konzerten zu treffen, und ist trotz seines Erfolgs ein enorm entspannter Typ geblieben. Eben ein Musiker aus dem Volk und für das Volk.

Schon das Debütalbum des Briten „Hand Built By Robots“, das 2007 erschien, brachte riesigen Erfolg und Doppelplatin in UK. Auch die Nachfolger waren ähnlich erfolgreich und seine Shows sind regelmäßig ausverkauft. Vor Kurzem erschien ein neuer Song von Faulkner, „Wish I Could Wake Up“, und im weihnachtlichen Video erklärt der Gitarrist auf einfache Art, worum es wirklich geht. Wirklich interessant wird es aber erst, wenn Faulkner auf der Bühne steht. Solo, mit einer Gitarre im Arm, einem Schellenkranz am Knöchel spielt er sich durch seine eigenen Stücke und sein großes Repertoire an kongenial umgesetzten Coverversionen.

Dabei scheut er vor nichts zurück: Egal, ob es sich um Massive Attacks „Teardrop“ oder Major Lazers „Get Free“ handelt, Faulkner rast im Wechsel über die Saiten seiner akustischen Gitarre, pocht, hämmert, tickt, trommelt, klickert, poltert auf dem Korpus herum und entlockt so dem Instrument Harmonie und Rhythmus zugleich. Dazu kommt seine wandlungsfähige Stimme. Im Grundzustand eher bluesig-rauchig, kann sie sich in ungeahnte Höhen aufschwingen oder sich so richtig in die Tiefe bohren. Demnächst gibt es neues Material von Newton Faulkner und im Mai kommt er endlichzu uns, um es live zu präsentieren.